Kariesbehandlung: Neues Whitepaper des FDI

GENF – Der Weltverband der Zahnärzte FDI hat kürzlich das Whitepaper „Vorbeugung und Behandlung von Zahnkaries“ herausgegeben. Das Dokument stellt Strategien und abgestimmte Maßnahmen zwischen Fachpersonal zahnärztlicher Berufe, politischen Entscheidungsträgern und der breiten Öffentlichkeit dar.

Dr. Patrick Hescot, Präsident des FDI, sagte „Fast die Hälfte der Weltbevölkerung (44 %) sind von unbehandelter Zahnkaries betroffen. Dennoch wurden in zahlreichen Ländern noch keine Maßnahmenpläne implementiert, um dieser zunehmenden Krankheitslast entgegenzuwirken. Der FDI hat sich dazu verpflichtet, Bevölkerungen durch wirksame Präventionsstrategien vor Schmerzen, Leiden und sogar Zahnverlust zu schützen, die durch Karies verursacht werden.“

 

weiterlesen ...

Quelle: dental-tribune.com

Im Gruselkabinett der Zahnärzte

Handbohrer und Kuhknochen-Gebiss: Ein Dentalmuseum bei Leipzig zeigt Kuriositäten aus der Geschichte der Zahnmedizin. Bei diesen Folterinstrumenten wird schnell klar, warum die Menschen schon früher Angst vorm Zahnarzt hatten.

Der sogenannte Pelikan ist besonders furchteinflößend: Ab dem Jahr 1320 diente das zahnmedizinische Instrument zum Herausbrechen der Backenzähne. Das eiserne Werkzeug mit Abstützplatte und einem langen Haken ist eines von etwa 500.000 Stücken im Dentalhistorischen Museum in Colditz bei Leipzig. Auch martialisch anmutende Handbohrer, Zahnhebel und Goldplombierhämmer zeigt die wohl größte derartige Schau in Deutschland.

weiterlesen ...

Quelle: spiegel.de

Chronische Schmerzen durch Zahnimplantate?

Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine neue Studie des King’s College London, bei der zehn Fälle von schweren chronischen Schmerzen untersucht wurden.

Mit der Veröffentlichung dieser Studie in der Juniausgabe des European Journal of Oral Implantology wollen die Wissenschaftler verstärkt Aufmerksamkeit auf die Spätfolgen von Zahnimplantationen lenken. Untersucht wurden zehn Patienten, die allesamt mit starken Schmerzen nach dem Einsetzen der Implantate die Schmerzklinik des King´s College Krankenhauses London aufsuchten. Im Durchschnitt litten diese seit 3,4 Jahren an den chronischen Beschwerden. In der aktuellen Studie begannen bei neun von zehn Patienten die Leiden unmittelbar nach der Operation. Bei der Hälfte traten diese sogar schon während der Behandlung auf, trotz der Verwendung schmerzlindernder Mittel. Nach verschiedenen Behandlungen, die u.a. Botoxinjektionen und kognitive Verhaltenstherapien beinhalteten, konnte nur einer der zehn Patienten als völlig schmerzfrei diagnostiziert werden. Bei fünf war immerhin eine Verbesserung zu spüren, während drei Patienten keinen Unterschied bemerkten. In zwei Fällen wurden die Implantate sogar schon vorher entfernt, was ebenfalls zu keiner Linderung führte. Auslöser für die langwierigen Beschwerden könnte die Verletzung von Nerven während der Implantatbefestigung im Kieferknochen gewesen sein.

Zusätzlich haben die Forscher bei sechs der zehn untersuchten Patienten weitere Vorerkrankungen wie Depressionen oder Nervenschmerzen feststellen können. Ob diese im Zusammenhang mit den chronischen Schmerzen nach dem Einsetzen der Zahnimplantate stehen, muss erst anhand einer größeren Studie untersucht werden.

 

Weiterlesen ...

Quelle: zwp-online.info

U.K. Dental Study: Chewing Sugar Free Gum Could Prevent Tooth Decay and Save Money

In a recent dental study performed in the United Kingdom (U.K.), researchers found further evidence that chewing sugar free gum could prevent tooth decay, which in turn will save you money from procedures used to correct and reverse the damage caused by tooth decay.

What the British Researchers Found
The study analyzed the effects of chewing sugar free gum after eating and drinking specifically in 12 year old children. The study found out that the National Health Service in England could save roughly 8.2 million pounds per year if all 12-year old children across the U.K. chewed sugar free gum after eating and drinking. The study mentioned that the savings would be equivalent to 364,000 dental check-ups. Certainly, we can safely say that chewing sugar free gum has some effect on the outcome of our teeth.

 

read more ...

Source: californianimplantdentist.com

EDA – producing office,
Filchnerstr. 16,  D-89231 Neu-Ulm, 
Tel. +49 (0)731 985 85 45,  
Email info@eda-eu.org, 
IMPRESSUM